FLORIKA Hz, mittelfrüh Kreuzung mit der Walderdbeere. Nach über 30 jähriger Züchtungsforschung gelang dem Züchter Dr. Bauer mit der Sorte FLORIKA der große Wurf. Die Pflanzen und Früchte sind so gesund, daž keinerlei chemische Pflanzenschutzmaßnahmen notwendig sind, auch nicht beim Erwerbsanbau auf größeren Flächen. Der Ertrag ist sehr hoch, vergleichbar mit herkömmlichen Spitzensorten.

Im Garten pflanzt man FLORIKA zunächst in Reihen, sie entwickelt sich dann aber zu einer immergrünen, pflegeleichten Erdbeerwiese, gebildet aus vielen kräftigen Ausläufern. Eine langjährige Nutzung ist möglich (über 5 Jahre). Die Früchte sind leicht zu ernten, da sie von kräftigen Stielen in Blatthöhe gehalten werden (eine Strohunterlage ist nicht notwendig und kein Schneckenfraß zu befürchten). Die Beeren sind leuchtend purpurrot, voll durchgefärbt und mittelgroß. Aroma und Geschmack können die Herkunft aus der Walderdbeere nicht verleugnen. Der Kelch löst sich sehr leicht von der Frucht.

Die Früchte werden nach unserer Erfahrung auch von Menschen mit Allergien gut vertragen. Die Beeren sind vielseitig verwendbar, zum Frischverbrauch, Einmachen und Einfrieren. Mit FLORIKA-Früchten gelingt Ihnen eine leuchtend rote Marmelade mit herrlichem Aroma, die deutlich besser geliert als bei anderen Sorten.
Seit ihrer Markteinführung 1989 steigerte sich die Nachfrage nach FLORIKA-Jungpflanzen von Jahr zu Jahr. Dies zeigt am besten den großen Erfolg dieser Sorte auf.
FLORIKA gedeiht hervorragend auf jedem Boden und eignet sich auch als Bodendecker unter Bäumen und Sträuchern und für den biologischen Anbau.